Wichtige Informationen, falls jemand ein Haus oder eine Wohnung in Uganda mieten will!

Die Stromrechnungen werden von den Mitarbeitern des Stromanbieters (Umeme) persönlich vorbeigebracht, ebenso wie die Wasserrechnungen (Watermission).

Dabei kann folgendes Problem auftreten:

Wenn die Mitarbeiter niemanden persönlich antreffen, klemmen sie die Rechnung ans Tor (denn Briefkästen und Postzustellung zum Haus gibt es nicht). Falls man die Rechnung nicht gleich findet (weil der Wachhund sie zerfetzt hat oder sie vom Regen verwischt wurde) und damit die Frist verpasst – die zumeist am folgenden oder darauffolgenden Tag liegt -, kommen sie erneut, um direkt Strom oder Wasser abzuklemmen.

Es empfiehlt sich daher sehr, diese Rechnungen direkt am nächsten Tag zu bezahlen, denn sonst wird alles abgestellt!

Es ist mir aktuell passiert, dass ein Mitarbeiter von Watermission freitags die Rechnung an einen Gartenmitarbeiter aushändigte. Montags kam der gute Mann dann direkt mit seinem Werkzeug, um die Wasserzufuhr zu schließen.

Dabei hat man erstens in der Regel nicht so viel Bargeld im Haus, da dies gefährlich wäre, und zweitens sollte man die Chance bekommen, das Geld bei der Bank abheben zu können.

Wenn der Watermission- Mitarbeiter dann kommt, muss man unbedingt stark bleiben und nicht nachgeben, versuchen ihm die Lage zu erklären, drohen, man würde sich zur Not auf die Wasseruhr setzen.

-> Sonst steht man ohne Wasser da! Und bis Watermission jemanden schickt, um das Wasser wieder anzudrehen, können Tage vergehen…

Am nächsten Tag sollte die Rechnung schleunigst bezahlt werden!

Falls keine Zeit zum Bezahlen ist und der Strom oder das Wasser abgeschaltet wurde, muss man einiges an Geduld aufbringen. Es folgen zeitaufwändige Besuche bei der zuständigen Behörde, viel Bitten und Geld zahlen, bis die Leitung irgendwann wiederhergestellt wird.

Kommentieren