Ich möchte alle Reisenden bitten, sich nicht ohne kompletten Impfschutz ins Flugzeug zu setzen. In Uganda gibt es Erkrankungen, die es dank jahrzehntelanger konsequenter Impfkampagnen in der deutschen Bevölkerung nicht mehr gibt. Ich werde immer wieder gefragt, was ich empfehle.

Dazu kann ich nur raten, alles, was es bei uns standardmäßig gibt (Tetanus, Masern, Mumps, Röteln, Keuchhusten, Polio, Diphtherie) zu impfen plus zusätzlich Hepatitis A und B, Gelbfieber sowie Tollwut.

Lasst euch dazu auch von einem Tropenmediziner oder erfahrenen Hausarzt beraten. Siehe dazu auch die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission. 

Es geht nicht nur um das Risiko selbst zu erkranken. 

Wir dürfen nicht vergessen, was passiert, wenn wir vor Ort Schwangere und kleine Kinder beispielsweise mit Masern infizieren…wer trägt die Verantwortung für die schrecklichen Folgen, das lebenslange Leiden der Betroffenen und deren Familien? Woher kommt dann die Fürsorge, der Rollstuhl, die Medizin und und und?
In meinem Kindergarten und in meinem Haus möchte ich daher keine Gäste ohne Impfungen haben! Auch unsere Vereinskinder und deren Familien sollen geschützt werden.

Danke für euer Verständnis!

Kommentieren